Professioneller Leiterplattenhersteller

China PCB-Hersteller

Kennen Sie sich mit IPC aus?

Views: 778 Autor: Site-Editor Veröffentlichungszeit: 2022-08-02 Herkunft: Site

IPC

Der Zweck von IPC besteht darin, dem zu dienen gedruckte tafel und Elektronikmontageindustrie für seine Anwender und Lieferanten. Die Aktivitäten von IPC umfassen hauptsächlich Marktforschung und -statistik, Standards und Normen, technische Seminare, Workshops, Qualifizierungstraining und Zertifizierung, Ausstellungen für gedruckte Schaltungen usw. Dazu gehört die Entwicklung von Standardspezifikationen für die Herstellung und Montage von Leiterplatten ist besonders hervorzuheben.

IPC-A-600-Akzeptanz von Leiterplatten

Eine ausführliche Bedienungsanleitung zu den Abnahmebedingungen für Leiterplatten. Dieser Standard beschreibt die idealen, akzeptablen und abgelehnten Bedingungen, die von der Außenseite oder Innenseite einer Leiterplatte anhand von Vierfarbbildern und Illustrationen beobachtet werden können, um sicherzustellen, dass Hersteller, Qualitätsinspektoren und Ingenieure über die aktuellsten Brancheninformationen verfügen.

IPC-6011 Allgemeine Leistungsspezifikation für Leiterplatten

Diese Spezifikation legt allgemeine Anforderungen und Verantwortlichkeiten für Lieferanten und Benutzer fest. Diese Spezifikation dient als Grundlage für die IPC-6010-Spezifikationsreihe zur Leiterplattenleistung und beschreibt die zu erfüllenden Sicherungsanforderungen für Qualität und Zuverlässigkeit.

IPC-6012-Qualifikations- und Leistungsspezifikation – Starre Platinen

Diese Spezifikation deckt die Qualifikation und Leistung von starren Leiterplatten ab, einschließlich einseitiger und doppelseitiger Leiterplatten mit oder ohne durchkontaktierten Löchern sowie mehrschichtiger Leiterplatten mit oder ohne Sacklöchern und vergrabenen Löchern sowie Leiterplatten mit Metallkern. Die Spezifikation befasst sich mit Endprodukt- und Oberflächenbeschichtungsanforderungen, Leitern, Durchgangslöchern, Häufigkeit und Qualitätskonsistenz von Abnahmetests sowie elektrischen, mechanischen und Umweltanforderungen.

IPC-6013-Qualifikations- und Leistungsspezifikation – Flexible Platinen

Diese Spezifikation deckt die Qualifikations- und Leistungsanforderungen flexibler Leiterplatten ab, die gemäß IPC-2221 und IPC-2223 entwickelt wurden. Flexible Leiterplatten können einseitig, doppelseitig, mehrschichtig oder starr-flexibel mehrschichtig sein. Alle diese Leiterplattenkonfigurationen sind mit oder ohne Versteifungen, durchkontaktierten Löchern und Sacklöchern/vergrabenen Löchern erhältlich.

IPC-6018-Qualifikations- und Leistungsspezifikation – Hochfrequenz-(Mikrowellen-)Boards

Diese Spezifikation enthält detaillierte Leistungsstandardinformationen für Hochfrequenz-Leiterplatten. Es ersetzt IPC-HF-318A und wurde als Überarbeitung dieses Dokuments entwickelt. Die Informationen in diesem Dokument sollen auch die allgemeinen Anforderungen gemäß IPC-6011 ergänzen.

IPC-TM-650-Testmethode

Es umfasst branchenweit anerkannte Testtechniken und -verfahren für verschiedene Arten von Leiterplatten und Steckverbindern, einschließlich chemischer, mechanischer, elektrischer und Umwelttests.

IPC-SM-840 Lötmaskenqualifikation und Leistungsspezifikation

Legen Sie auf der Grundlage geeigneter Testmethoden und -bedingungen Anforderungen für die Bewertung von Lötmaskenmaterialien fest und bestimmen Sie deren Akzeptanzanforderungen auf Standardleiterplatten.

IPC-4101-Spezifikation für starre und mehrschichtige Leiterplattensubstrate

Diese Spezifikation spezifiziert Anforderungen an elektrische und elektronische Schaltkreise auf starren oder mehrschichtigen Leiterplatten zur Verwendung der Substrate – Laminate und Prepregs.

IPC-4202 Flexibles Isolationssubstrat für Leiterplatten (FPC).

Diese Spezifikation legt das Klassifizierungssystem, die Qualifikation und die Qualitätsanforderungen für dielektrische Materialien mit flexiblem Substrat fest, die in flexiblen gedruckten Schaltkreisen und flexiblen Flachkabeln verwendet werden.

IPC-4203 Klebstoffbeschichtete dielektrische Folie und flexible Klebefolie für FPC-Overlay.

IPC-4204 Flexibles metallbeschichtetes Isoliermaterial für flexible gedruckte Schaltungen

Diese Norm legt die Anforderungen an das Klassifizierungssystem, die Qualifikationsprüfung und die Qualitätskonformitätsprüfung flexibler metallummantelter Isolierungen für flexible gedruckte Schaltungen und flexible Flachkabel fest.

IPC-4552-Spezifikation für chemisches Nickelgold

Diese Spezifikation legt die Anforderungen an die Oberflächenveredelungsverfahren von Leiterplatten unter Verwendung von Immersions-Nickelgold fest. Diese Spezifikation legt die Anforderungen an die Dicke von Immersionsnickel und Immersionsgold auf der Grundlage von Leistungsstandards fest. Es eignet sich für Zulieferer, Hersteller von Leiterplatten sowie Dienstleister für die Elektronikfertigung und Erstausrüster.

IPC-4553 Immersionssilber-Spezifikation

Diese Spezifikation legt Anforderungen für die Verwendung von Immersionssilber als Oberflächenveredelung für Leiterplatten fest. Diese Spezifikation soll die Anforderungen an die Dicke von Immersionssilber basierend auf Leistungskriterien definieren. Diese Spezifikation gilt für Lieferanten chemischer Lösungen, Hersteller von Terrassendielen, elektronische Fertigungsdienstleistungen (EMS) und Originalgerätehersteller (OEM).

IPC-4554 Immersion Tin-Spezifikation

Diese Spezifikation legt Anforderungen für die Verwendung von Tauchzinn als Oberflächenveredelung für Leiterplatten fest.

IPC-9252 Elektrische Prüfung

Dieses Dokument soll bei der Auswahl von Testanalysatoren, Testparametern, Testdaten und Vorrichtungen für elektrische Tests an unbestückten Leiterplatten helfen. Der Zweck besteht darin, zu überprüfen, ob die Führungsplatte auf der Leiterplatte so eingerichtet ist, dass sie den Designanforderungen entspricht.

IPC J-STD-003 Lötbarkeitstest für Leiterplatten

Diese Norm legt Prüfmethoden, Fehlerdefinitionen und Abbildungen für die Bewertung der Lötbarkeit von Oberflächenleitern, Pads und durchkontaktierten Löchern auf Leiterplatten fest. Dieser Standard gilt sowohl für die Angebots- als auch für die Nachfrageseite von Leiterplatten.

Der Zweck besteht darin, dass die auf der Platine zu lötenden Teile die Lötbarkeit während des Leiterplattenherstellungsprozesses und der anschließenden Lagerung nicht beeinträchtigen. Die Lötbarkeit basiert auf der Beurteilung eines repräsentativen Teils der Leiterplattenoberfläche anhand von Proben, die gleichzeitig mit der Leiterplattenoberfläche bearbeitet werden. Diese Scheibe kann auch bei der Durchführung jeder anschließend ausgewählten Probe einzeln von der Bearbeitungsplatte abgeschnitten werden.

Über den Autor

Ich bin seit 2015 als Leiter für Technik und Vertrieb bei Victorypcb tätig. In den letzten Jahren war ich für alle Messen im Ausland verantwortlich, beispielsweise in den USA (IPC Apex Expo), Europa (Munich Electronica) und Japan (Nepcon) usw. Unsere Fabrik wurde 2005 gegründet 1521, jetzt haben wir XNUMX Kunden auf der ganzen Welt und genießen bei ihnen einen sehr guten Ruf.

×

Kontakt

×

Fragen an ASSIST

*Name und Vorname
*E-Mail
Firmenname
Tel
*Nachricht

Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit unseren einverstanden Datenschutz Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Rekrutieren Sie globale Agenten und Distributoren Karriere

ich stimme zu