Professioneller Leiterplattenhersteller

China PCB-Hersteller

Blei vs. bleifreies Lot: Ein strategischer Leitfaden für eine erfolgreiche Leiterplattenmontage

Views: 452 Autor: Site-Editor Veröffentlichungszeit: 2024-01-03 Herkunft: Site

Die Entwicklung der Löttechnologien in der Elektronikindustrie war durch einen entscheidenden Wandel von herkömmlichen bleibasierten Loten zu umweltfreundlichen bleifreien Alternativen gekennzeichnet. Jahrelang war bleibasiertes Löten, hauptsächlich unter Verwendung von Zinn-Blei-Legierungen, der Industriestandard und wurde wegen seiner Erschwinglichkeit und hervorragenden physikalischen Eigenschaften geschätzt. Das zunehmende Bewusstsein für die mit Blei verbundenen Umwelt- und Gesundheitsgefahren hat jedoch zu strengen Vorschriften geführt, die zur Erforschung und Einführung bleifreier Lötlösungen führen.

Dieser Artikel befasst sich mit dem kritischen Vergleich zwischen bleihaltigem und bleifreiem Löten für Leiterplatten und analysiert deren physikalische, chemische, umweltbezogene und funktionale Eigenschaften. Von Schmelzpunkten über Benetzbarkeit bis hin zur Bildung von Zinnwhiskern, Kosten, Umweltauswirkungen und Langlebigkeit untersuchen wir, wie die Wahl zwischen diesen Lötmethoden die elektronische Fertigung erheblich beeinflussen kann.

Was ist Bleilot?

Bleibasiertes Lot bezieht sich auf eine Art Lotlegierung, die Blei als einen ihrer Hauptbestandteile enthält. Die gebräuchlichste Formulierung bleibasierter Lote ist die Zinn-Blei-Legierung (Sn-Pb), wobei das Verhältnis von Zinn zu Blei typischerweise etwa 60:40 beträgt. Dieses spezifische Verhältnis wird oft als eutektische Zusammensetzung bezeichnet, wobei die Legierung einen bestimmten Schmelzpunkt hat, der es ihr ermöglicht, direkt vom festen in den flüssigen Zustand und umgekehrt überzugehen.

Bleibasiertes Lot wurde in der Vergangenheit in verschiedenen Branchen, insbesondere in der Elektronikfertigung, aufgrund seiner vorteilhaften Eigenschaften wie einem relativ niedrigen Schmelzpunkt (ca. 183 °C oder 361 °F), seiner Benutzerfreundlichkeit und Kosteneffizienz in großem Umfang eingesetzt. Es ist eine beliebte Wahl für die Herstellung von Lötverbindungen auf Leiterplatten (PCBs), um elektronische Komponenten wie Widerstände, Kondensatoren und integrierte Schaltkreise zu verbinden.

Allerdings ist die Verwendung von bleihaltigem Lot im Laufe der Jahre zurückgegangen, da die Besorgnis über die Umwelt- und Gesundheitsrisiken, die mit der Bleiexposition einhergehen, zunimmt. Infolgedessen kam es weltweit zu einem Trend hin zur Einführung bleifreier Lötalternativen in Übereinstimmung mit den Vorschriften, die darauf abzielen, die Auswirkungen gefährlicher Substanzen in elektronischen Produkten zu reduzieren.

Was ist bleifreies Lot?

Unter bleifreiem Lot versteht man eine Art Lotlegierung, die kein Blei als einen ihrer Hauptbestandteile enthält. Die Umstellung auf bleifreies Löten wurde durch Umwelt- und Gesundheitsbedenken im Zusammenhang mit der Verwendung von bleihaltigen Loten vorangetrieben. Als Alternativen zum herkömmlichen Zinn-Blei-Lot (Sn-Pb) wurden verschiedene bleifreie Lotlegierungen entwickelt, mit dem Ziel, die Leistung und Zuverlässigkeit von Lötverbindungen aufrechtzuerhalten und gleichzeitig die toxischen Auswirkungen von Blei zu beseitigen. Der Schmelzpunkt von bleifreiem Lot kann zwischen 50 und 200 °C oder höher liegen. Für eine ausreichende Benetzungsfähigkeit in bleifreiem Lot sind etwa 2 Masse-% Flussmittel erforderlich.

Es stehen mehrere bleifreie Lotlegierungen zur Verfügung, und Hersteller können diejenige auswählen, die ihren spezifischen Anforderungen am besten entspricht. Zu den gängigen bleifreien Lotlegierungen gehören:

  • Zinn-Wismut (Sn-Bi): Diese Legierung hat im Vergleich zu anderen bleifreien Alternativen einen niedrigeren Schmelzpunkt und eignet sich daher für Anwendungen, bei denen niedrigere Löttemperaturen wünschenswert sind.

  • Zinn-Silber (Sn-Ag): Diese Legierung ohne Kupfer ist eine weitere beliebte bleifreie Wahl. Es bietet eine gute thermische Ermüdungsbeständigkeit und wird häufig in der Elektronikfertigung eingesetzt.

  • Zinn-Zink (Sn-Zn): Diese Legierung wird in einigen bleifreien Lotformulierungen verwendet und bietet eine Alternative ohne den Einsatz von Silber oder Kupfer.

Bleifreies Löten ist in vielen Branchen, insbesondere in der Elektronikfertigung, zur Standardpraxis geworden, um Umweltvorschriften wie die Richtlinie zur Beschränkung gefährlicher Stoffe (RoHS) einzuhalten.

Bleilot vs. bleifreies Lot

Bleilot und bleifreies Lot sind zwei Arten von Lotlegierungen, die in verschiedenen Branchen verwendet werden, insbesondere in der Elektronikfertigung für Anwendungen wie die Montage von Leiterplatten (PCB). Hier ist ein Vergleich zwischen Bleilot und bleifreiem Lot.

Schmelzpunkt

Bleilot (z. B. Sn-Pb) mit einem Schmelzpunkt von 183 °C steht im Gegensatz zu bleifreien Loten (z. B. Sn-Ag-Cu) mit einem Schmelzpunkt von 217–227 °C. Bleifreies Lot berücksichtigt Umweltprobleme, birgt jedoch Herausforderungen wie höhere Schmelzpunkte. Der Wandel der Branche spiegelt ein Gleichgewicht zwischen Umweltverantwortung und technischen Überlegungen wider. Bleifreie Lote sind aufgrund ihrer erhöhten Schmelzpunkte schwieriger zu verarbeiten und weichen erheblich vom niedrigeren Schmelzpunkt von Bleilegierungen (83 °C/361 °F) ab.

LötmasseSchmelztemperatur
Pb-37Sn-Lot auf Bleibasis183°C361.4F
Bleifreies Sn-3.5Ag-Lot221°C429.8F
Bleifreies Sn-58Bi-Lot139°C282.2F
Bleifreies Sn-0.7Cu-Lot227°C440.6F
Bleifreies Sn-8.8Zn-Lot198°C388.4F
Bleifreies Sn-3.4Ag-4.8Bi-Lot205°C401F
Bleifreies Sn-3.8Ag-0.7Cu-Lot217°C422.6F
Bleifreies Sn-8Zn-3Bi-Lot197°C386.6F

Klicken Sie hier um den Einfluss unterschiedlicher Elementkonzentrationen auf den Schmelzpunkt der Lotlegierung zu untersuchen.

Physikalische Eigenschaften

Was die physikalischen Eigenschaften betrifft, ist bleihaltiges Lot weicher als bleifreies Lot, was sich möglicherweise auf den Kontaktwiderstand auswirkt. Trotz seines hohen Schmelzpunkts erfährt bleifreies Lot weniger Veränderungen und thermische Effekte, wodurch es langfristig zuverlässig für die SMD-Bestückung geeignet ist. Allerdings erscheint bleifreies Lot weniger glänzend und glatter als bleihaltiges Lot, und seine geringere Benetzbarkeit wirft Bedenken hinsichtlich der Zuverlässigkeit der Verbindung auf. Bei der Wahl zwischen bleihaltigem und bleifreiem Lot für bestimmte Anwendungen ist das Ausbalancieren dieser Faktoren von entscheidender Bedeutung.

ParameterBleihaltiges LotBleifreies LotEinheit
Elektrische Leitfähigkeit11.515.6InVeKoS
Wärmeleitfähigkeit5073(W/m) * 1 k * 1 s
Schmelzpunkt183218° C
Spezifischer Widerstand1511M Ohm-cm
Oberflächenspannung481548mN / m
Anstrengendes Leben31 
TCE23.921.4Mikrometer/M/°C
Dichte8.57.44g / cm3
Schiere Stärke2327MPa

Umweltauswirkungen und Gesundheit

Die Toxizität von Blei gibt Anlass zu großer Sorge, da es sich beim Löten bioakkumuliert und schädliche Substanzen freisetzt, was zu Atemwegserkrankungen, Augenreizungen und potenziell krebserregenden Wirkungen führt. Sicherheitsvorkehrungen wie das Tragen von Masken und das Vermeiden des Verschluckens beim Bleilöten sind von entscheidender Bedeutung. Die seit Anfang der 2000er Jahre geltenden EU-Richtlinien WEEE und RoHS verbieten Blei in der Elektronikfertigung weltweit. Bleifreies Löten wird zunehmend von umweltbewussten Unternehmen übernommen, da sie sich der Gesundheitsrisiken von Blei, insbesondere für gefährdete Bevölkerungsgruppen, bewusst sind. Trotz der Eliminierung von Blei in einigen Branchen bleibt Lot eine Expositionsquelle, was die Bedeutung von Gesundheitsvorkehrungen für Arbeitnehmer in bleiemittierenden Branchen unterstreicht.

Das Bild unten listet einige Symptome einer Bleivergiftung beim Menschen auf.

Symptome einer Bleivergiftung beim Menschen.jpg

Langlebigkeit

Bleilötverbindungen, die für ihre robusten intermetallischen Verbindungen bekannt sind, bieten möglicherweise eine bessere Beständigkeit gegen Temperaturwechsel. Im Gegensatz dazu werden bleifreie Lötverbindungen, die anfälliger für Risse sind, durch höhere Verarbeitungstemperaturen beeinflusst. Zu den Faktoren, die die Langlebigkeit beeinflussen, gehören Temperaturschwankungen, mechanische Beanspruchung und die Betriebsumgebung. Kontinuierliche Fortschritte bei bleifreiem Lot zielen darauf ab, die Zuverlässigkeit zu verbessern und den Abstand zum Bleilot zu verringern. Die Wahl hängt von den Anwendungsanforderungen, Umweltbelangen und dem Gleichgewicht zwischen Leistung und Nachhaltigkeit ab.

Kosten

Blei ist mit ca. 2 $ pro kg deutlich günstiger als Zinn (ca. 30 $ pro kg) und Silber (über 750 $ pro kg). Die niedrigeren Kosten von Blei tragen zu einer wirtschaftlicheren bleibasierten Lotproduktion bei und wirken sich bei steigendem Bleianteil auf den Gesamtpreis der Legierung aus.

Bleilot steht aufgrund seiner Kosteneffizienz und etablierten Produktionsprozesse im Gegensatz zu bleifreiem Lot, das teurere Elemente enthält und mit höheren Materialkosten und Produktionskomplexität konfrontiert ist. Marktdynamik, Einhaltung gesetzlicher Vorschriften sowie langfristige Umwelt- und Gesundheitsaspekte tragen zu den Kostenunterschieden bei. Rohstoffkosten spielen eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung der Geschäftspolitik und haben direkten Einfluss auf die Rentabilität von Leiterplatten und Produkten.

Auch wenn Bleilot monetär günstiger sein mag, entspricht bleifreies Lot den Umwelt- und Gesundheitsvorschriften, was zu einer zunehmenden Verbreitung führt. Die Wahl hängt von den spezifischen Anwendungsanforderungen ab und berücksichtigt Kosteneffizienz, Nachhaltigkeit und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Aus fertigungstechnischer Sicht gilt bleihaltiges Lot aufgrund seiner geringeren Materialkosten als kosteneffizienter, insbesondere im Vergleich zu den teureren Komponenten in bleifreiem Lot, was es zu einer vernünftigen Wahl mit hoher Qualität macht.

Blei oder bleifrei: Welches sollten Sie verwenden?

Für Hersteller, die in Ländern tätig sind, in denen Beschränkungen für bleihaltige Elektronik gelten, ist die Verwendung bleifreier Lote verpflichtend. Im Gegensatz dazu entscheiden sich Bastler aufgrund ihrer einfachen Handhabung und Kosteneffizienz möglicherweise für bleibasierte Lote in kleinen Anwendungen.

Für den gewerblichen Einsatz gelten bleifreie Lote jedoch im Einklang mit Umweltvorschriften und Gesundheitsaspekten als sinnvolle Wahl. Trotz der Vorteile bleibasierter Lote stellt ihre toxische Natur eine Herausforderung dar, ihre Verwendung zu rechtfertigen. Bei der Entscheidung für einen bestimmten Lottyp sollten Faktoren wie Gesundheit, Umweltsicherheit, Kosten, Designanforderungen und andere relevante Überlegungen berücksichtigt werden. Das Ausbalancieren dieser Faktoren gewährleistet eine verantwortungsvolle und fundierte Entscheidung bei der Auswahl des geeigneten Lots für eine bestimmte Anwendung.

Auswirkungen auf verschiedene Arten des Lötens

Die Wahl zwischen bleihaltiger und bleifreier Lotpaste kann sich auf die Qualität des Endprodukts auswirken, eine sorgfältige Kontrolle der Lötparameter durch Leiterplattenhersteller kann diese Auswirkungen jedoch abmildern. Das Designlayout der Leiterplatte und die geeignete Auswahl der Komponenten spielen eine entscheidende Rolle bei der Bewältigung von Qualitätskontrollproblemen.

Die Entscheidung, bleifreie Produkte für Prozesse wie Wellenlöten oder Durchstecklöten zu verwenden, basiert auf spezifischen Designparametern und den Produktnutzungsanforderungen der bestückten Leiterplatten. Die mit bleifreiem Löten verbundenen höheren Temperaturen erfordern eine sorgfältige Platinenanordnung und Komponentenauswahl, um eine Metallzersetzung oder eine Beschädigung empfindlicher elektronischer Komponenten zu verhindern, insbesondere bei Reflow-Prozessen mit längerer Einwirkung hoher Temperaturen.

Leiterplattenhersteller sollte bei der RoHS-Materialkonformität helfen und sich an globale Bleibeschränkungen anpassen.

Konklusion

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Löten ein entscheidender Prozess in der Elektronik ist und zwei Arten umfasst: Bleilot und bleifreies Lot. Trotz der Vorteile von bleihaltigem Lot in Bezug auf Schmelzpunkt, Benetzbarkeit, Kosten und Aussehen haben Umwelt- und Gesundheitsbedenken dazu geführt, dass bleifreies Lot die erste Wahl ist. Bleifreies Lot ist zwar sicherer, birgt jedoch Herausforderungen wie einen höheren Schmelzpunkt und eine geringere Benetzbarkeit, was sich auf die Zuverlässigkeit auswirkt. Die Wahl des richtigen Lots hängt von den Projektspezifika ab. Für eine optimale Entscheidungsfindung ist es wichtig, die Eigenschaften und Unterschiede zwischen bleihaltigem und bleifreiem Lot zu verstehen.

Kontaktieren Sie uns bei VictoryPCB by sales@victorypcb.com, und lassen Sie uns die besten Lötlösungen besprechen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Ihre Entscheidung ist wichtig für den Aufbau einer nachhaltigen und effizienten elektronischen Zukunft. Handeln Sie jetzt für intelligentere, sicherere und zuverlässigere Lötlösungen. Ihr Erfolg ist nur eine Verbindung entfernt!

Über den Autor

Ich bin seit 2015 als Leiter für Technik und Vertrieb bei Victorypcb tätig. In den letzten Jahren war ich für alle Messen im Ausland verantwortlich, beispielsweise in den USA (IPC Apex Expo), Europa (Munich Electronica) und Japan (Nepcon) usw. Unsere Fabrik wurde 2005 gegründet 1521, jetzt haben wir XNUMX Kunden auf der ganzen Welt und genießen bei ihnen einen sehr guten Ruf.

×

Kontakt

×

Anfragen

*Name
*E-Mail
Firmenname
Tel
*Nachricht

Durch die weitere Nutzung der Website erklären Sie sich mit unseren einverstanden Datenschutz Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Rekrutieren Sie globale Agenten und Distributoren Karriere

ich stimme zu